„Lidl Österreich steht als einer unserer Förderer hinter der österreichischen Landwirtschaft. Das heimische Sortiment wird stetig ausgebaut. Das ist gut für unsere Bauern und Produzenten und gut fürs Klima.“ Hannes Royer, Bergbauer und Obmann des Vereins „Land schafft Leben“.

 

Hannes Royer mit Maggie Entenfellner bei den Dreharbeiten zur Sondersendung „Zurück zur Natur – Spezial“ (2016)

 

Biologisch produzierte und regionale Produkte als Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung sind gut fürs Klima und für unsere Gesundheit. In der biologischen Landwirtschaft kommt weniger Dünger zum Einsatz und der geringere Tierbesatz vermindert ebenfalls die Klimaeffekte. Auch regionale Produkte tragen durch kurze Transportwege zum Klimaschutz bei. Diese Produkte müssen nicht unbedingt teuer sein: Lidl Österreich bietet übers Jahr rund 250 Bioprodukte an. Mehr als ein Drittel der Produkte bei Lidl Österreich stammen von heimischen Lieferanten.

 

Der Verein „Land schafft Leben“ stellt den Wert und die Produktionsbedingungen österreichischer Lebensmittel in den Fokus und informiert entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Und zwar transparent und ohne zu werten.

Für die KonsumentInnen ergibt sich durch die leicht nachvollziehbar und ausführlich aufbereiteten Informationen ein neues Verständnis für die Zusammenhänge innerhalb der Lebensmittelproduktion.

Deshalb unterstützt Lidl Österreich „Land schafft Leben“ bereits von Beginn an.

 

 

Hannes Royer, Obmann des Vereins und Bergbauer im Gespräch mit MUTTER ERDE zur Zusammenarbeit mit Lidl Österreich:

Worum geht es bei „Land schafft Leben“? Was sind Ihre Ziele?

„Land schafft Leben“ ist österreichischen Lebensmitteln auf der Spur! Als unabhängiger Verein zeigen wir auf unserer Informations- und Dialogplattform www.landschafftleben.at wie in Österreich Lebensmittel produziert werden. Unser Ziel ist, die Wertschätzung für österreichische Lebensmittel zu erhöhen.

Auf unserer Webseite veröffentlichen wir laufend den Weg einzelner Lebensmittel, pflanzlicher wie tierischer. Wir zeigen zum Beispiel, was österreichische Milchkühe fressen, wie Putenküken ausgebrütet werden oder warum Kren viel Handarbeit benötigt. Über kritische Themen berichten wir genauso wie über österreichische Besonderheiten. Zudem schildern wir in unserem Blog persönliche Eindrücke und behandeln auch umfassende Themen wie chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und Flächenverbrauch.

 

Lidl Österreich ist seit 2014 Partner von „Land schafft Leben“. Was ist der Grund für Ihre Zusammenarbeit?

Auch bei Lidl Österreich setzt man auf regionale und saisonale Produkte. Für das Unternehmen ist es ein Anliegen, den Bezug der Menschen zu heimischen Lebensmitteln zu erhöhen. Unser Verein will genau das erreichen und den KonsumentInnen eine bewusste Kaufentscheidung ermöglichen. Dazu stellen wir mit Videos, Bildern und Texten die Wertschöpfungskette transparent und ohne zu werten dar. Deshalb unterstützt uns Lidl Österreich bereits seit es unseren Verein gibt.

 

Was können Sie den KonsumentInnen empfehlen, die nachhaltiger konsumieren wollen?

Greifen Sie zu regionalen und saisonalen Produkten! Reif geerntetes regionales Obst und Gemüse schmeckt nicht nur besser, es schützt auch unser Klima auch durch kurze Transportwege. Informieren Sie sich laufend über Lebensmittel und deren aktuelle Produktionsbedingungen. Je mehr Sie über Lebensmittel wissen, desto bewusster können Sie Ihre Kaufentscheidung treffen. Mit der Entscheidung für ein Produkt können Sie die gesamte Wertschöpfungskette beeinflussen. Sie haben es in der Hand!

 

Weiterführende Links:

landschafftleben.at

aufdemwegnachmorgen.at